Europa Österreich

Einige der schönsten Wanderwege im Lechtal

Das Lechtal in Österreich ist reich an wunderschöner Natur. Bekannt ist es durch den Weitwanderweg entlang des Lechs, dennoch lohnt es sich auch abseits dieses Weges zu wandern. Besonders in den Sommermonaten Juni/Juli bestechen die saftigen Bergwiesen zusätzlich mit 1000 verschiedenen Blumen. Wer Action und Canyoning liebt wird hier ebenfalls fündig.

Unterkunft

Unsere Unterkunft war Trudis Hoamat in Stockach. Diese liegt perfekt, um auf ein paar tolle Wanderwege zu starten. Stockach ist ein kleines beschauliches Dorf. Dennoch finden sich hier ein, zwei Restaurants in denen man es sich Abends gut gehen lassen kann. Ansonsten gibt es eine kleine Küche in dem Aufenthaltsraum von Trudis Hoamat.

Wanderungen

Seilhängebrücke Holzgau

Die Seilhängebrücke befindet sich ca. 105 m über dem Höhenbachtal. Diese wurde 2011 gebaut und ist ganze 200 m lang. Um dorthin zu gelangen kann man einfach nach Holzgau fahren und von dort in ein paar Minuten zur Brücke hinauflaufen. Wir sind direkt an unserer Unterkunft gestartet und waren nach ca. 45 min bei der Brücke. Von der Brücke aus kann man noch weiter zum Simmswasserfall wandern.

Kühe, die auf dem Wanderweg stehen.
Auf dem Weg zur Brücke sind wir ein paar netten Damen begegnet 🙂
Die Seilhängebrücke Holzgau

Sulzlalm

Ein weiteres Highlight im Lechtal ist diese Alm bzw. der Weg zu dieser, denn der Weg führt teilweise durch den Berg. Dadurch wird es stellenweise richtig dunkel, aber immer wieder sind Aussparungen im Fels, sodass man eine tolle Aussicht auf die Umgebung hat und auch ohne Taschenlampe wieder herausfindet 🙂
Bitte achtet darauf, dass ihr hier auf dem beschriebenen Weg bleibt, auf verschieden Wanderapps wird der Weg teilweise querfeldein durch den Wald beschrieben. Dort sollte man allerdings aus Respekt vor der Natur nicht gehen. Es hängen auch Schilder aus, um darauf hinzuweisen.

Aussicht auf dem Weg zur Sulzlalm
Wasserfall auf dem Weg zur Sulzlalm

Jöchelspitze

Wenn ihr im Lechtal nächtigt, habt ihr wahrscheinlich auch die Möglichkeit umsonst die Jöchelspitzbahn zu nutzen. Dies kann ich nur empfehlen. Oben hat man eine unglaublich schöne Aussicht. Außerdem gibt es einen tollen Rundweg auf dem man sogar im Juli noch etwas Schnee begegnen kann. In der Bernhardseckhütte kann man sich mit deftigen Speisen für den Rückweg stärken. Auf der Jöchelspitze haben es mir besonders die 1000 Blumen angetan. Diese werden dem interessierten Wanderer über einen Botanischen Lehrpfad näher gebracht.

Welche Wanderungen im Lechtal darf man euerer Meinung nach nicht verpassen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *