Nordamerika USA

Los Angeles

Tag 1

Unsere USA-Reise starteten wir in Los Angeles. Hier müssen wir gleich am Anfang gestehen, dass wir von unseren 4 Tagen Aufenthalt nur einen eigentlich in Los Angeles selbst verbracht haben. Dabei muss man wissen, dass wir Freizeitparks lieben. Den ersten Tag verbrachten wir im Raging Waters Wasserpark. Hier sind alle Rutschverrückten genau richtig. Wir entschieden uns gleich den „H2Go Pass“ zu kaufen, mit diesem erhält man eine Art Uhr mit der man auswählen kann welche Rutsche man als nächstes rutschen möchte. Über die Uhr erfährt man dann, wann man an der Reihe ist mit rutschen. So muss man nicht in der Schlange anstehen. Dies hat sich für uns gelohnt, da es sehr voll war.

Tag 2

Am zweiten Tag ging es dann in den Six Flag Macig Mountain Freizeitpark. Hier gibt es eine Vielzahl an Attraktionen, die man nur in einem Tag schafft, wenn man etwas mehr Geld für einen „Flash Pass“ ausgibt. Ein sehr lohnenswerter Ausflug. Allerdings sollte man Sonnencreme nicht vergessen! 😀 Achterbahnfans kommen in diesem Park auf jeden Fall voll auf ihre Kosten.

Tag 3

Heute verbrachten wir den Tag ausnahmsweise mal in Los Angeles. Wir besuchten den Cup Cake ATM. Die Cup Cakes sind zwar nicht ganz billig (5 $ pro Cake) sind aber verdammt gut! Anschließend besuchten wir noch die bekannte Shoppingmeile aus dem Film „Pretty Women“. Dort sind die Preise allerdings nichts für Normalsterbliche. Aber man kann einen Blick in das aus dem Film bekannte Four Seasons Hotel werfen. Natürlich wurde dann noch auf dem Walk of Fame etwas flaniert . Hier muss man aber aufpassen, lieber nicht zu offensichtlich als „Touri“ rumlaufen, da man alle zwei Meter angequatscht wird, von Leuten, die einem Touren verkaufen wollen. Wer ein Fan von guten Rock Bands ist sollte einen kurzen Abstecher zum Guitar Center machen. Vor dem Eingang haben sich hier viele berühmte Bands mit ihren Handabdrücken verewigt. Abends ging es dann noch in Bars am Strand, oft spielen hier noch richtig gute Livebands.

Tag 4

Überraschung, an diesem Tag ging es mal wieder in einen Freizeitpark. Genauer gesagt in die Universal Studios Hollywood. Nach den vorangegangenen guten Erfahrungen mit “Fast Pässen” kauften wir auch hier gleich am Eingang einen. An den Attraktionen dann gähnende Leere. Fazit: die Pässe können meist noch später im Park an allen Ständen nachgekauft werden. Also erst checken wird ein Pass benötigt oder ist es herausgeschmissenes Geld!

Tag 5

Der Vormittag wurde noch genutzt um an dem Strand zu relaxen. Nachmittags ging dann unser geplanter Roadtrip los.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.