Neuseeland Ozeanien

Was man in Neuseeland außerhalb Auckland´s kulinarisch geboten bekommt

Neuseeland ist bekannt für seine atemberaubende Landschaft, mit grünen Hügeln, vulkanisch aktiven Gegenden und den bezaubernden Beaches. Eher weniger oft hört man von dem guten Essen.

Eis

Was man den Kiwis lassen muss, sie haben gutes Eis. Bekannt sind sie für ihre Hokey Pokey Eissorte. Diese besteht aus Vanilleeis mit Karamellstückchen. Es geht wohl kein Chinese wieder nach Hause bevor er kein Hokey Pokey Eis gegessen hat und es ist wirklich empfehlenswert diese Eissorte zu kosten. Als wir das erste Mal ein Eis gekauft haben dachte ich mir „Ist aber schon etwas teuer“, wenn man dann aber die Größe einer Eiskugel sieht, ist der Preis gerechtfertigt. Was in Deutschland meist drei Kugeln sind, sind hier einfach mal eine. In Sachen Eis muss auch unbedingt die Real Fruit Ice Cream probiert werden. Man findet dieses meist in Eiswagen randomly an der Straße stehen oder zum Beispiel in Taupo am Suncourt Plaza.

 

Best Restaurant in Taupo

Ansonsten schaut es kulinarisch eher mau aus in Neuseeland. Wer nach sehr guten Restaurants sucht, sollte lieber in Auckland bleiben. Eine Außnahme haben wir in Taupo entdeckt. Das Malabar Beyond India ist ein außergewöhnlich guter Inder. Noch nie haben wir soooo gut indisch gegessen. Nicht zu Unrecht ist dieses Restaurant im Moment auf Platz eins bei Tripadvisor für Restaurants in Taupo. Wir hatten als Vorspeise Garnelen, die atemberaubend gut gewürzt waren. Unbedingt probieren!!

Sushi

Wir lieben Sushi, deshalb haben wir drei verschiedene Restaurants in Taupo getestet um das beste Sushi zu finden.  In allen Restaurants war eine Sushiauswahl bereits vorgefertigt und man konnte sich seinem Teller am Sushibuffet aufladen. Wir waren im Sushi Paradise, im Wabisabi Sushi und im Suncourt Sushi. In jedem Laden war das Verhältnis von Fisch zu Reis sehr gut! Hier wird nicht am Fisch gespart, was leider oft in Deutschland der Fall ist. Am besten fanden wir es im Suncourt Sushi, hier gab es außerdem die größte Auswahl. Im Wabisabi Sushi gab es aber sehr leckere Prawn Shomai. Was mich etwas störte, dass die Maki Sushi meistens so groß waren, dass man diese unmöglich auf einmal essen konnte.

 

 

Fush ‘n’ Chups

Abgesehen davon gibt es überall Fish `n` Chips oder wie es die Neuseeländer nennen Fush `n` Chups. Besonders gut hat uns dies in Thames, Coromandel geschmeckt, bei Central Seafoods Fish and Chips. Allerdings sollte man bei der Bestellung nicht übertreiben. Die frittierten Sachen können ganz schön stopfen. Also: Don`t go too crazy. Eine Pommesladung mit einem Fisch und 6 Shrimps waren vollkommen ausreichend für uns zwei.

Whangamomona

Wer seine Reise nach Neuseeland plant hat vielleicht auch schon davon gehört, dass es hier noch eine eigenständige Republik im Land gibt. In Whangamomona kann man sich deshalb im Hotel/Restaurant für 2 Dollar einen Stempel in den Reisepass geben oder sich gleich für 5 Dollar einen kompletten Reisepass aus dieser Republik  ausstellen lassen. Zu essen gibt es hier Burger, diese waren ganz gut, sind aber kein kulinarisches Highlight.

 

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *